BRÂNWEN Report: Pflege und Tipps für meine Extensions.

BRÂNWEN Report: Pflege und Tipps für meine Extensions.

 Pflege und Tipps für meine Extensions.

 

Du hast den Schritt gewagt und dich für eine Haarverlängerung oder Haarverdichtung aus unserem Shop entschieden – und hast damit die richtige Wahl getroffen.

Damit Du mit deinen wertvollen Extensions möglichst lange viel Freude hast, empfehlen wir dir, die folgenden Tipps zur Pflege durchzulesen und einzuhalten. Durch die richtige Pflege deiner Haare kannst du selbst entscheidend und zu einem dauerhaften Vergnügen beitragen.

Lies dir die folgenden Pflegehinweise aufmerksam durch und beachten Sie auch im Alltag! Es lohnt sich!


HAARE WASCHEN

Wasche dir deine Haare besonders sorgfältig, am besten zweimal bis dreimal pro Woche. Achte dabei darauf, dass du die Verbindungsstellen möglichst wenig belastest! Wir raten dir deshalb, deine Haare nie kopfüber zu waschen, sondern den Kopf immer aufrecht zu halten. Am leichtesten funktioniert das unter der Dusche oder beim Friseur deines Vertrauens.


HAARE TROCKNEN

Statt die nassen Haare ab zu rubbeln, solltest du  sie gut ausdrücken. Danach musst du die feuchten Strähnen in die richtige Ordnung bringen und gehen dann vorsichtig mit einer unserer Speziellen Bürsten durch. Beim Föhnen beginnst du am Haaransatz und den Verbindungsstellen, erst danach kommen die Längen und Spitzen. Auch beim Lufttrocknen empfiehlt es sich, die Verbindungsstellen vorher ein wenig an zu föhnen.


HAARE BÜRSTEN UND KÄMMEN

Um deine Haar schonend zu kämmen und zu bürsten, raten wir dir, täglich deine Strähnen zu sortieren. Dazu gehst du mit den Fingern zwischen deine Modulierstellen und die Kopfhaut und fährst bis zur Haarspitze durch das Haar.

Bitte kämme oder bürsten dir dein Haar nie im komplett nassen, sondern immer nur im feuchten oder angetrockneten Zustand! Für die morgendliche Pflege verwenden Sie lieber einen Afrokamm oder die Finger. Glattes Haar sollte morgens und abends gut durchgekämmt werden. Halten dabei die Extensions am Haaransatz fest und bürsten Sie behutsam und ohne zu reißen von den Spitzen bis zum Haaransatz.


Was ist erlaubt?

  • Haare über Nacht zum Zopf binden. Dies verhindert Beanspruchung durch Reibungen – übrigens auch bei langem Eigenhaar.
  • Beim Föhnen die Modulierstellen zuerst trocknen. Das schützt die Verbindungen.
  • regelmäßiger Reinschnitt beim Friseur. Er lässt die Pracht lange gepflegt aussehen.
  • Immer Haarbürsten mit weichen Borsten verwenden. Sie schonen das Haar sowie die Verbindungsstellen.
  • Zweimal am Tag ausgiebig bürsten.


Was ist nicht erlaubt?

  • alkoholhaltige Produkte verwenden.
  • Bürsten mit engstehenden Noppen verwenden. Sie bleiben an den Verbindungsstellen hängen.
  • Über Kopf waschen, bürsten oder föhnen. Die Strähnen könnten verwirren.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Loading...
Erfahrungen & Bewertungen zu BRANWEN